TSV Korbach  | Handball

TSV Korbach II – TSV Langenthal 21:21 (12:8)

Nach der Spielpause in den Herbstferien startete unsere Zweite am Samstag, 07.11.2015, in den nächsten Abschnitt der Hinrunde. Mit dem TSV Langenthal stand an diesem Wochenende der erste von drei hochkarätigen Gegnern auf dem Spielplan.

Auch wenn Raphael Harbecke und Jan Kollenberg studien- bzw. berufsbedingt nicht anwesend sein konnten, schickten wir auch an diesem Samstag eine schlagkräftige Mannschaft ins Rennen. Von Trainergespann gut eingestellt und hoch motiviert ging die Mannschaft in die Partie.

Was folgte war 20 Minuten lang die 100%ige Umsetzung der Marschroute, die vor dem Spiel ausgegeben worden ist. Die Abwehr arbeitete gegen einen Gegner, der quasi nicht aus dem Rückraum den Abschluss suchte, sehr defensiv und schaffte es so, die 1gegen1 Situationen gut zu meistern. Was dann trotzdem noch in Richtung Tor kam, war zum allergrößten Teil Beute eines sehr gut aufgelegten Bastian Lache im Tor der Zweiten.

Aus der sicheren Abwehr heraus setzen wir ein uns andere Mal schnelle Gegenstöße sicher in Tore um und setzen und schnell ab. Den Gästen aus Langenthal gelangen in den ersten 20 Minuten lediglich 4 Treffer, was in diesem Spielabschnitt die wirklich sehr gute Leistung bestätigte.

Dann jedoch kam ein Bruch ins Spiel. Hatte man vorher auch aus dem gebundenen Spiel heraus, die Tor gut heraus gespielt, so fing die Mannschaft jetzt an zu „würgen“. Nichts passte mehr richtig und so kamen die Gäste über Gegenstöße nach dem Zwischenzeitlichen 10:3 noch zu einem Halbzeitergebnis von 12:8. Hatten wir sie vorher sicher im Griff, so witterte Langenthal nun die eigene Chance.

Die zweite Hälfte sollte wieder besser werden … So war die Mannschaft neu eingestellt und das Trainerteam versuchte die Abwehr, die in den letzten Minuten der 1. Hälfte immer offener agierte, wieder an 6m zurück zu holen. Zeitweise klappte das auch und zu Beginn der 2. Halbzeit setzen wir uns wieder leicht ab, so dass es zum zwischenzeitlichen 18:12 kam. Eigentlich sollte man meinen, dass man so einen Vorsprung dann über die Zeit bringen müsste, doch Langenthal witterte nochmals eine Chance.

Die gegnerische Abwehr arbeitete nun sehr offensiv und brachte unser Angriffsspiel aus dem Tritt. Kein Spieler der Mannschaft schaffte es die Leistung der ersten 20 Spielminuten noch annähernd abzurufen … Es kam reihenweise zu technischen Fehlern und so kam der Gegner Tor um Tor heran. 19:17 hieß es auf einmal und nun zeigte die Mannschaft nerven.

Wäre es nicht wiederrum Bastian Lache im Tor gewesen, der auch in dieser Phase nochmal sehr gute Paraden zeigte, so wäre selbst der eine Punkt noch in Gefahr geraten. 21:20 hieß es 2 Minuten vor Ende des Spiels, noch immer die beste Möglichkeit das Spiel zu gewinnen, aber wiederrum scheiterte der Angriff an der Langenthaler Abwehr und so kamen die Gäste kurz vor Ende der Partie noch zum Ausgleich …

Zwar blieb die Mannschaft somit auch im 30. Spiel in Folge ungeschlagen, allerdings gab es schon einen sehr faden Beigeschmack, denn sollten wir in den kommenden Spielen gegen die bisher noch ungeschlagenen Wehlheidener und anschließend gegen Hofgeismar auch solche Schwächephasen an den Tag legen, so wird das 30. Spiel ohne Niederlage wohl auch das vorerst letzte gewesen sein!

Hoffen wir, dass es für die Mannschaft in diesem Moment ein wirksamer Schuss vor den Bug war und wir uns in den kommenden Spielen wieder auf unsere Stärken konzentrieren und die Mannschaft über 60 Minuten die Vorgaben der Trainer umsetzen kann, so dass wir uns weiterhin Siege – auch gegen die Spitzenteams – erarbeiten können!

Im Feld: F. Bock, B. Neuhaus, M. Urban (6), M. Ussling, M. Wilke (3), J. Fromm (1), N. Emde (4), K. Scholz, S. Behle (6), S. Storch, J. König (1), K. Nasemann

Im Tor: B. Lache und D. Osterhold

Andreas Behle

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.