TSV Korbach  | Handball

TSV Korbach II – TV Külte 30:22 (17:9)

Nach der Niederlage im Derby gegen die HSG Twistetal II stand bereits eine Woche später das nächste Derby gegen den TV Külte an. Obwohl unser Gast auf einige Stammspieler verzichten musste, nahmen wir das Spiel nicht auf die leichte Schulter. Hoch konzentriert gingen wir in das Spiel und fanden auch gleich unseren Rhythmus. Eine gute Deckungsarbeit, ein wieder mal sehr gut aufgelegter Felix Bock im Tor und eine gute Angriffsleistung waren der Garant dafür, dass wir uns bereits nach ca. 20 Minuten eine deutliche Führung zum 13:3 erarbeiten konnten. Lediglich beim Stande von 17:7, gegen Ende der ersten Halbzeit, ließ unsere Konzentration etwas nach. Wir schlossen unvorbereitet ab und gestatteten unserem Gegner eine Ergebniskorrektur zum 17:9 Pausenstand.

Natürlich wollten wir an unserer guten Spielweise in der zweiten Halbzeit nichts ändern, was uns aber leider nicht gelang. Auf den Punkt gebracht, wir haben die Anfangsphase der zweiten Halbzeit komplett verschlafen! Der TV Külte nutzte unsere Fehlpässe und Fehlwürfe zu einfachen Toren und verkürzte den Rückstand auf 20:17. Zum Glück wachten wir nach einer Auszeit dann aber wieder auf. In der Abwehr wurde wieder zugepackt und sich gegenseitig geholfen und im Angriff ließen wir den Ball und somit auch den Gegner wieder laufen. Tor um Tor konnten wir uns wieder auf 25:17 und 28:19 absetzen. Die Gegenwehr unseres Gegners war nun endgültig gebrochen. Letztendlich konnten wir das Spielfeld mit einem Endstand von 30:22 hochzufrieden verlassen. An diesem Tag konnte uns unser Gast aus Külte lediglich in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit gefährlich werden, was aber auch unsere eigene Schuld war. Alle Spieler bekamen ihre nötigen Einsatzzeiten und fast jeder Spieler konnte sich in die Torschützenliste eintragen.

Aufgrund der Tatsache, dass dieser Sieg eine gute und komplette Mannschaftsleistung war, habe ich auf weitere Angabe von einzelnen Spielern in diesem Bericht bewusst verzichtet.

Im Feld: Frank Backhaus (2), Marek Trapp (1), Rico Rabitz (3), Daniel Figge, Malte Urban (2), Sebastian Storch, Kevin Scholz (4), Daniel Dierdorf (4),

Stephan Behle (4/5), Friedrich Schmidt (4) und Kai Nasemann (1)

Im Tor: Dominik Osterhold und Felix Bock

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.