TSV Korbach  | Handball

TSV Korbach III – HSG Fuldatal/Wolfsanger IV 26:33 (12:17)

10.12.16 Letzter Heimspieltag des Jahres 2016. Es hieß an diesem Tag wieder Dritte, Zweite, Erste und alle drei Mannschaften spielten gegen eine Mannschaft aus Fuldatal/Wolfsanger. Für uns hieß es nach zwei spielfreien Wochenenden wieder Vollgas auf dem Feld zu geben und das Heimspieljahr mit einem Sieg zu beenden. Der Gegner war ein Neuling in der Liga, von daher schwer einzuschätzen. Ihre bisherigen Ergebnisse waren sehr wechselhaft, so standen sie mit 8:8 Punkten und einem Torverhältnis von 180:183 auf dem siebten Tabellenplatz.

Das Freitagstraining wurde mit einer Randgruppe von neun Spielern bestritten, wovon zwei heute nicht im Kader standen. Auch das Spiel bestritten wir nur mit zehn Akteuren, davon zwei Torhütern.
Aber nun zum Spiel, theoretisch könnte ich ab jetzt auch den Spielbericht vom letzten Spiel hierhin kopieren, denn es gab eine Menge parallelen. Bis zum 3:3 konnten wir das Spiel offen gestalten, danach schaffte es der Gegner sich eine Führung aufzubauen und diese auch immer weiter auszubauen. Beim 9:14 waren es erstmals 5 Tore Differenz, die Fuldatal/Wolfsanger auch bis zum 12:17 in die Halbzeit verteidigen konnte.

Die zweite Halbzeit begannen wir in doppelter Unterzahl und diese Phase verlief auch sehr ideenlos, der Gegner nutzte diese Zeit um sich entscheidend auf 12:21 abzusetzen. Zu diesem Zeitpunkt war klar das die Messe hier gelesen ist, dennoch wollten wir uns im letzten Heimspiel des Jahres nicht kampflos aufgeben. Es folgten noch ein paar schöne Spielzüge die auch teilweise im Tor untergebracht wurden oder es wurden ein paar 7 Meter rausgeholt, die Ufuk Kahyar dann sich im Tor unterbringen konnte. Nichts destotrotz ging das Spiel letztendlich mit 26:33 verloren.

Größter Gegner in unserem Spiel, war wieder mal unsere Chancenauswertung. Normalerweise gibt es nach dem 30 Treffer eine Kiste Bier, heute hätten wir nach dem 30. Fehlwurf eine Kiste Zielwasser gebrauchen können. Zwar konnten sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen, aber die Versuche die dafür gebraucht wurden waren enorm hoch. Hätten wir von insgesamt 31 Fehlwürfen, nur ein Viertel mehr reingemacht, wären wir hier als Sieger oder zumindest mit einem Unentschieden vom Platz gegangen. Aber hätte, wenn und Aber bringt nichts mehr.

Erfreulich zu erwähnen ist noch, dass Dimitri Koutroulis nach über einem Jahr Abstinenz und Leidenszeit ein eindrucksvolles Comeback im Tor feiern konnte – Willkommen zurück Dimi.

Tor: Daniil Wenisch, Dimitri Koutroulis

Feld: Markus Schmittat (4), Stefan Müller (6), Maik Huneck (1), Marcel Frichs (4), Michael Emde (1), Nils Lienhop (1), Florian Schulze (1), Ufuk Kahyar (8)

Betreuer: Jens Lages

Tabelle Bezirksliga C

Nr Mannschaft Spiele + ± Tore D  Punkte
Aufsteiger 1 HSG Twistetal III 11/22 10 1 0  331:238  93 21:1
2 HSG Zwehren/Kassel II 10/22 7 1 2  297:244  53 15:5
3 VFB Viktoria Bettenhausen II 9/22 6 0 3  221:190  31 12:6
4 SVH Kassel III 9/22 5 0 4  216:219  -3 10:8
5 HSG Fuldatal/Wolfsanger IV 9/22 4 2 3  213:209  4 10:8
6 HSC Zierenberg II a.K. (ak) 8/22 4 1 3  246:221  25 9:7
7 HSG Hoof/Sand/Wolfhagen I 9/22 4 1 4  274:228  46 9:9
8 TG Wehlheiden III 8/22 2 2 4  181:189  -8 6:10
9 TSV Korbach III 9/22 2 2 5  222:259  -37 6:12
10 GSV 1974 Kassel I 8/22 2 1 5  245:301  -56 5:11
11 WVC Kassel I 9/22 2 1 6  163:179  -16 5:13
12 HC Medebach I 9/22 0 0 9  139:271  -132 0:18

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.