TSV Korbach  | Handball

Weibliche A-Jugend – wJSG Dittershausen/Waldau/Wollrode 23:10 (11:4)

Arbeitssieg gegen wJSG Dittershausen/Waldau/Wollrode. Ohne Karo Happe und die Aushilfe der B-Jugendlichen hatten wir gegen die wJSG Dittershausen/Waldau/Wollrode nur eine Rumpftruppe zur Verfügung. Meike Voss und Maike Zimmermann konnten aufgrund ihrer Verletzungen nur sporadisch eingesetzt werden. Allerdings zeigten sie einen tollen Teamgeist und wollten es auf jeden Fall probieren. Schönen Dank, dass ihr euch so für das Team eingesetzt habt.

Dementsprechend entwickelte sich keine wirklich gute Partie. Unsere Gäste versuchten durch lange Angriffe möglichst viel Zeit von der Uhr zu nehmen, um nicht erneut eine so deutliche Niederlage wie im Hinspiel hinnehmen zu müssen. Aber auch wir waren nicht gut in Form. Zu viele Chancen blieben ungenutzt. Es gelang uns zwar schnell nach vorne zu spielen, aber die Chancenverwertung war mangelhaft. Allein Alice Wilke brillierte auf allen Positionen. In der Abwehr stabilisierte sie unsere Deckung und vorne war sie sowohl am Kreis als auch im Rückraum torgefährlich.

Der Halbzeitstand von 11:4 war zwar nicht überragend, aber dennoch schon die Vorentscheidung. In der zweiten Halbzeit verwalteten wir den Vorsprung souverän, um die Kräfte für den nächsten Tag zu schonen. Spielmacherin Sarah Röhle zog leitete dabei geschickt die Regie auf der Spielmacherposition und zeigte sich immer wieder torgefährlich. Das 23:10 Endergebnis war zwar nicht berauschend, aber ein weiterer Schritt, um die Meisterschaft in der Bezirksoberliga zu erobern.

Alice Wilke 8, Hannah Rock 3, Leonie Schäfer 2, Meike Voß 1, Sarah-Luisa Röhle 2, Svenja Isenberg 8

Bis dahin, eure weibliche A-Jugend

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.