TSV Korbach  | Handball

Weibliche B-Jugend – HSG Bensheim/Auerbach II 21:23 (13:11)

Niederlage zum Rückrundenauftakt. Beim ersten Spiel im Jahr 2016 musste die JSG Twistetal/Korbach eine verdiente, wohl aber auch vermeidbare Niederlage gegen Bensheim Auerbach II hinnehmen. Nur phasenweise konnte die Mannschaft um Spielmacherin Svenja Isenberg an die guten Leistungen der Hinserie anknüpfen und zeigte sich vor allem in der Deckung erstaunlich anfällig.

Die besten Momente hatten die Spielerinnen der JSG dabei direkt in den Anfangsminuten des Spiels. Durch schnelle Angriffe und Tore von Maike Zimmermann, Hannah Rock und Karo Happe führten sie nach fünf Minuten bereits 4:1. Beim zwischenzeitlichen 8:4 schien noch alles in Ordnung. Doch auch Bensheim/Auerbach II hatte sich an diesem Tag einiges vorgenommen und fand mit einer starken Torhüterin im Tor nun besser ins Spiel. Innerhalb weniger Minuten wendeten sie unseren Vorsprung in einen 8:9 Rückstand. Schon hier zeigten sich vor allem in der Abwehr deutliche Probleme in der Absprache. Unsere Mittelachse um Svenja Isenberg und Alice Wilke zeigte jedoch eine tolle Reaktion. Schöne Kombinationen zwischen unserer Spielmacherin und unserer Kreisläuferin drehten das Spiel erneut, sodass wir mit einer 13:11 Führung in die Pause gingen.

Kein beruhigender Vorsprung. Und leider kein Vorsprung, den wir an diesem Tag nutzen konnten. Obwohl wir uns vorgenommen hatten in den zweiten 25 Minuten besser in der Deckung zu agieren, entwickelte sich in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit ein offener Schlagabtausch. Schönen Toren von Karo Happe und Meike Voß folgten umgehend schnelle Gegentreffer. Bis zum 16:14 hielten wir jedoch unsere Zwei-Tore-Führung. Nun schwächelte auch unser Angriffsspiel zusehends. Immer wieder scheiterten wir an der starken gegnerischen Torhüterin oder an den eigenen Nerven. Ebenso blieb unsere Abwehrarbeit schwach. Bensheim/Auerbach II hatte das größere Selbstvertrauen und drehte das Spiel zum 19:21 in der vierzigsten Minute. Erst jetzt fand unsere Deckung zur gewohnten Stärke und erlaubte unseren Gästen nur noch zwei weitere Treffer. Doch da leider mittlerweile auch unsere Offensive sehr unglücklich agierte, reichte es nicht mehr dem Spiel eine positive Wendung zu geben.

Bensheim/Auerbach II hatte an diesem Spieltag einfach das glücklichere Händchen und gewinnt nicht unverdient. Wir müssen die Chance nutzen, aus unseren Fehlern zu lernen, aber auch die positiven Dinge mit ins nächste Spiel zu nehmen.

Einer für alle

Am kommenden Wochenende erwarten wir den ungeschlagenen Spitzenreiter aus Fulda bei uns in die Mühlhäuser Mehrzweckhalle. Reichlich Motivation, wieder Vollgas zu geben.

Bis denne

Thomas Tönepöhl

Tore: Happe 8, Zimmermann 1, Isenberg 4, Voß 1, Rock 1, Wilke 6

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.