TSV Korbach  | Handball

Weibliche B-Jugend – HSG Wesertal 33:12 (15:5)

Mit einer tollen Leistung auf Platz 3!

Nach zwei Siegen in Folge gegen starke Mannschaften der Landesliga empfingen wir an diesem Wochenende mit der HSG Wesertal ein weiteres Top-Team. Die Gäste belegten mit 10:6 Punkten den dritten Tabellenrang und waren mit einem deutlichen Sieg gegen die KSG Bieber ebenfalls erfolgreich in die Rückrunde gestartet. Im Hinspiel gingen wir mit 16:18 als Verlierer vom Platz, was vor allem auf unsere Abschlussschwäche zurückzuführen war.

Die Mädels begannen hochkonzentriert und führten schnell mit 2:0. Doch wir vergaben in der Folgezeit einige freie Chancen und die Gäste konnten nicht nur ausgleichen, sondern auch mit 2:3 erstmals in Front gehen. Insbesondere Finja Nückel bekamen wir in der Anfangsphase nicht in den Griff. Doch diese Führung sollte die letzte in der Begegnung für Wesertal sein.

Erneut mit der Abwehr als Sieggarant, bot man in der Folgezeit eine Top-Leistung. Allen voran mit der agilen und unheimlich effektiven Abwehrchefin Svenja Jäger, die eine überragende Partie bot, setzte die Heimsieben früh die Zeichen auf einen Erfolg. So kamen die Madels über die Zwischenstände von 6:3, 10:4 und 14:4 immer besser ins Spiel, besonders die Rückraumachse um Kim Hering, Samira Berger, Linda Grötecke und Hanna Happe sorgten dafür, dass man bis zur Pause wegziehen konnte (15:5).

Das Trainerteam betonte in der Halbzeitansprache, sich nicht auf dem Vorsprung auszuruhen, sondern weiter Gas zu geben und voll konzentriert und mit vollem Einsatz in die zweite Halbzeit zu gehen.

Daran hielten sich die Madels auch und hielten bis zum Schlusspfiff das Tempo hoch. Wesertal kam jetzt hauptsächlich nur noch mit 7-Meter oder durch Einzelaktionen zum Erfolg und fand aus dem Spiel heraus kaum noch Mittel gegen die kompakt stehende Deckung.

v.l.: Elena Mohr (Wett.), Anna-Lena Reese, Laura Finger (Wett.)

Da zum Ende bei den Gästen auch ein wenig die Kräfte schwanden, konnten wir mit schnellem Umschaltspiel erfolgreich die 1. und 2. Welle abschließen. Insbesondere Anna-Lena Reese und Emilie Pok erzielten über das Tempospiel noch leichte Tore. So stand nach 50 Minuten Spielzeit ein nicht für möglich gehaltener 33:12 Kantersieg auf der Anzeigetafel.

Heute haben wir über die gesamte Spielzeit besonders in der Abwehr vollen Einsatz gezeigt, alles gegeben und hatten mit Johanna Gleumes und Sophia Martel zwei Torhüterinnen, die einen sehr guten Tag erwischt haben. Auch Mia Peschel konnte nach ihrer Einwechslung noch zwei freie Würfe parieren. Dadurch konnten wir unser schnelles Gegenstoßspiel aufziehen!

Die Madels haben heute genau das gezeigt, was wir diese Woche im Training besprochen haben, vollen Einsatz zu zeigen und eine aggressive Abwehr zu spielen. Das ist uns heute perfekt gelungen.

Nach dem tollen Start in die Rückserie (6:0 Zähler) gilt es nun, nicht abzuheben und mit höchster Konzentration die nächste Begegnung gegen KSG Bieber anzugehen.

Auf diesem Weg möchten wir uns bei den vielen Zuschauer bedanken, die uns im Spiel aber auch bei der Spendenaktion für Jakob kräftig unterstützt haben! Diese war ein voller Erfolg, bei der sich auch die HSG Twistetal und der TSV Korbach beteiligt haben!

Torschützen:

Hanna Happe 9, Samira Berger 2, Linda Grötecke 4, Anna-Lena Reese 7, Kim Hering 6, Emilie Pok 5

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.