TSV Korbach  | Handball

Weibliche C-Jugend – HSG Zwehren/Kassel 35 : 13 (15:9)

Mit dem 35:13 Sieg feiern die Mädels der HSG bereits ihren achten Sieg in Folge und bleiben zu Hause weiterhin ungeschlagen.
Das Spiel begann zunächst ausgeglichen. Die HSG Zwehren/Kassel deckte mit einer offensiven 3:2:1-Abwehrformation, die besonders in den ersten zehn Minuten etliche Abspielfehler auf unsere Seite provozierte. Zwar bot sich uns am Kreis für Alice Wilke eine Menge Raum für „einfache“ Tore, die vielen Abspielfehler ermöglichten den flinken Zwehrenern jedoch das Spiel bis zum 6:6 offen zu gestalten. Leider zogen sich diese technischen Fehler noch bis zur Halbzeit wie ein Roter Faden durch unser Spiel. Durch ein verbessertes Rückzugsverhalten gelang es uns nun aber meistens diese Fehler wieder aufzufangen. Zudem kombinierten Karo Happe und Hanna Brida immer besser im Rückraum, sodass wir mit 15:9 in die Halbzeit gingen.
In der zweiten Halbzeit wollten wir daher wesentlich konzentrierter und konsequenter agieren. Grundstein zum Erfolg war aber wie immer eine bärenstarke Abwehrleistung. In den ersten zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff gelang Zwehren kein einziger Treffer. Ein super Deckung und eine starke Torhüterin Alica Schmincke, die trotz einer Verletzung allein sechs Siebenmeter parierte, waren der Garant zum Sieg. Hierauf aufbauend verbesserte sich auch unser Angriffsspiel zunehmend. Mit hohem Tempo und schönen Kombinationen spielten wir die gegnerische Deckung nun wesentlich besser aus, als noch im ersten Durchgang. Der Gegner konnte sich dabei nur schwer auf uns einstellen, da wir wirklich von allen Positionen und mit allen Angreifern torgefährlich agierten. Über ein 23:9 und 27:13 war der 35:13 Sieg perfekt.
Auch wenn der Sieg am Ende vielleicht etwas zu hoch ausfiel und die Stärke unsere Gäste nicht ganz widerspiegelt, gilt der gesamten Mannschaft ein großes Kompliment. Sie hat es geschafft, die in der Halbzeit angesprochen Fehler abzustellen, und im zweiten Abschnitt viele Dinge umzusetzen, die wir jede Woche im Training einstudieren.
Ein besonderer Dank geht diesmal an die beiden D-Jugendlichen Samira Berger und Linda Grötecke, die unser Team mit vollem Einsatz unterstützten.

Tore: Happe 8, Isenberg 9, Pooch 3, Röhle 1, Brida 3, Reese 3, Berger 1, Wilke 7

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.