TSV Korbach  | Handball

Weibliche C-Jugend: JSG Korbach/Twistetal – Eintracht Baunatal 18:17 (9:10)

Auch im zweiten Heimspiel der Oberliga Nord geht die HSG Twistetal als Sieger vom Platz. In einer spannenden Partie konnte sich die HSG erst eine Minuten vor Spielende durch ein Tempogegenstoßtor von Karo Happe entscheidend absetzen.

Den besseren Start erwischten zunächst die HSG Mädels. Nach zwei schönen Kombinationen konnte die gut aufgelegte Meike Voß gleich zweimal den Ball im gegnerischen Tor unterbringen. Doch leider währte diese Führung nur kurz, denn auch die Baunatalerin Chantal Reimbold hatte einen guten Tag erwischt und erzielte zwei sehenswerte Rückraumtreffer. Wir versuchten weiterhin spielerisch dagegenzuhalten, wobei Svenja Isenberg ihre Aufgabe als Spielmacherin hervorragend löste, hatten aber einige male Pech im Abschluss. Dies nutzen die Baunatalerinnen für einen Zwischenspurt zur 7:4 Führung. Uns gelang es zwar die gegnerische Kreisläuferin zu kontrollieren. Hier machte Alice Wilke einen wirklich guten Job. Doch durch Übergänge zum Kreis kamen unsere Gäste immer wieder zu guten Wurfmöglichkeiten. Nur phasenweise zeigten wir hier genügend Gegenwehr. Erfreulicherweise ließen wir uns diesmal nicht durch den Rückstand beirren. Angefeuert durch die zahlreichen Fans in der Hauerhalle kämpften wir uns bis zur Pause auf ein 9:10 zurück in das Spiel.

Die zweite Halbzeit war von ständig wechselnden Führungen geprägt. Spannung pur. Nun machte sich die Einwechslung von Nadine Reese bezahlt, die unserer Abwehr die nötige Aggressivität zurück brachte. Sie störte die Haupttorschützin der Baunatalerinnen schon früh und unterband so ein gelungenes Angriffsspiel unserer Gegner. Ebenso wichtig war fünf Minuten vor dem Abpfiff der gehaltene Siebenmeter von Alica Schmincke, die den hart geworfenen Ball mit ganzem Körpereinsatz noch aus der Ecke grätschte. Im Gegenzug gelang uns durch eine schöne Einzelleistung von Leonie Schäfer erstmals eine Zwei-Tore-Führung im zweiten Durchgang. Doch auch die Baunatalerinnen kämpften und erzielten umgehend den Anschlusstreffer. So war es Karo Happe vorbehalten eine Minute vor Schluss den entscheidenden Treffer zu erzielen. Aus einem Tempogegenstoß heraus platzierte sie den Ball unter die Latte ins Tor. Der Anschlusstreffer der Baunataler zum 18:17 mit der Schlusssirene sollte den Jubel nicht mehr trüben.

Torschützen: Happe 9, Isenberg, Schäfer, Voß 5, Wilke 2

 

Nächste Spiele

Sonntag 10.11.2013 13.00 Uhr in Baunatal (HSG) (nach der Dritten Herren, vor der Ersten Herren Mannschaft)

Samstag 16.11.2013 13.30 Uhr in Fulda (es wird ein Bus eingesetzt)

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.