TSV Korbach  | Handball

Weibliche C-Jugend: JSG Korbach/Twistetal – TSG Dittershausen 28:22 (14:10)

Mit einem tollen Spiel vor vielen begeisterten Zuschauern haben sich die Mädels der HSG Twistetal zum Jahresende gegen Dittershausen noch einmal selbst belohnt.Svenja Dittershs

Das letzte Spiel des Jahres begann mit einiger Verspätung, da das angesetzte Schiedsrichtergespann nicht erschienen war. Der spontan eingesprungene Schiedsrichter Werner Jäger leitete die faire Partie aber ausgezeichnet. Die Anfangsphase war zunächst sehr ausgeglichen. Bis zum 5:5 glich Dittershausen unsere Führung immer postwendend aus. Dabei waren wir insbesondere auf den Außenpositionen nicht aufmerksam genug und ermöglichten es dort unseren Gästen mit einfachen Doppelpässen zum Erfolg zu kommen. Erst beim 9:6 gingen wir erstmals mit drei Toren in Führung. Durch die offensive Deckungsvariante der Gäste boten sich dabei der 13fachen Torschützin Karo Happe auf Außen und Alice Wilke am Kreis immer wieder gute Wurfmöglichkeiten, die sie zumeist sicher verwandelten. Hinten stand die Deckung um Svenja Isenberg nun sehr stabil, sodass sich der wurfgefährliche Rückraum der Dittershäuser über die gesamte Spielzeit kaum Wurfmöglichkeiten erspielen konnte.

Julia DittershsÜberschattet wurde die erste Halbzeit durch den Zusammenprall von Leonie Schäfer und Rieke Hridina, die bei einem Zweikampf mit den Köpfen zusammenstießen. Während die Dittershäuserin im zweiten Durchgang weiterspielen konnte, mußte Leonie Schäfer mit Verdacht auf ein Schleudertrauma im Krankenhaus behandelt werden. Erfreulicherweise geht es Leonie aber schon wieder besser.

Trotz des Schocks kurz vor der Pause zeigten sich die HSG-Mädels auch in der zweiten Halbzeit unbeirrt. Nach einigen ausgelassenen Chancen, war es nun Meike Voß, die die gegnerischen Verteidiger zur Verzweiflung brachte und den Ball gleich dreimal in Folge im gegnerischen Tor versenkte. Zudem zeigte Karo Happe, wie man mit viel Beinarbeit und Köpfchen auch gegen körperlich überlegene Spieler aktiv verteidigen kann. Mehrmals gelang es ihr den Ball vor der Gegnerin „herauszuspitzeln“ und in einfache Tempogegenstoßtore umzuwandeln. Beim 26:18 Zwischenstand war die Vorentscheidung gefallen und beide Teams nutzten die Gelegenheit verschiedene Formationen zu testen. Dittershausen verkürzte so noch einmal zum 28:22, doch dies sollte die hervorragend Leistung nicht mehr schmälern.Alice Dittershs

Nachdem wir das Hinspiel noch deutlich verloren hatten, haben wir im Rückspiel im Angriff unsere beste Saisonleistung gezeigt. Nach dem nervösen Saisonstart harmonieren die Mädels nicht nur als Team, sondern auch auf dem Spielfeld immer besser zusammen. Hervorheben wollen wir, dass das nur möglich ist, weil alle Spielerinnen eine super Trainingseinstellung haben und wir uns so jede Woche ein bisschen verbessern können. Natürlich könnte es dabei im Training manchmal etwas aufmerksamer zugehen, wenn die Mädels mal wieder die wichtigsten Neuigkeiten untereinander austauschen müssen. Aber wir müssen ja auch noch ein paar Ziele im Neuen Jahr haben;-)

 

Torschützen: Happe 13, Isenberg, Schäfer, Röhle, Voß 5, Reese, Grötecke, Wilke 5

Wir wünschen Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr

Eure C-Jugend

Ps.: Zum nächsten Auswärtsspiel in Alsfeld (18.01.2014) wird wieder ein Bus eingesetzt.

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.