TSV Korbach  | Handball

Weibliche C-Jugend – SV Reichensachsen 23:17 (11:8)

samira bergerEinen temporeicher und spielerisch starker Auftritt gelang den HSG Mädels zum Saisonauftakt in der Oberliga Nord. Dabei konnte das Team um Spielmacherin Svenja Isenberg nur ersatzgeschwächt mit einigen angeschlagenen Spielerinnen gegen Reichensachsen antreten. Sogar die aus der D-Jugend aushelfende Samira Berger rückte direkt in die Startsieben. Sie machte ihre Sache ausgezeichnet und verdiente sich ein Extra-Lob von den Trainern und Mitspielern.

Die Mannschaft musste sich daher in den Anfangsminuten erst einspielen. Die 1:0 Führung der Gäste glich Kathleen Wever mit einer schönen Einzelaktion aus und erzielte den ersten Treffer der neuen Saison. Doch danach behielten zunächst die Reichensachserinnen bis zum 4:6 Mitte der ersten Halbzeit die Oberhand. Erst jetzt fanden die HSG-Mädels immer besser ins Spiel und drehten die Partie bis zur Halbzeit zum 11:8. Das Angriffsspiel war dabei sehr variabel und fast alle Spielerinnen trugen sich in dieser Phase in die Torschützenliste ein.

Hanna BridaIn der zweiten Halbzeit probierte Reichensachsen offensiver zu decken. Hierdurch ergaben sich jedoch große Freiräume für Kreisläuferin Alice Wilke, die nun von ihren Mitspielerinnen gut in Szene gesetzt wurde und somit maßgeblich an der zwischenzeitlichen 18:9 Führung beteiligt war. Es war die Vorentscheidung in der 35ten Minute. Auch wenn danach nicht mehr ganz so konsequent Handball gespielt wurde, zeigten die Mädels den vielen Zuschauern bis zur letzten Minute ein sehenswertes Spiel.

Insgesamt war es ein unglaublich intensives Spiel auf einem richtig guten Oberliga-Niveau von beiden Mannschaften. Mit diesem Sieg im Rücken können sich die Mädels befreit auf die nächste schwere Aufgabe beim Meisterschaftsfavoriten Dittershausen vorbereiten.

Tore: Happe 5, Wever 3, Isenberg 6, Röhle 1, Grötecke 2, Wilke 6

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.