TSV Korbach  | Handball

Weibliche C-Jugend – wJSG Dittershausen/Waldau/Wollrode (14:17) 27:28

In unserem zweiten Heimspiel trafen wir auf die wJSG Dittershausen/Waldau/Wollrode. Das dieses Spiel kein Selbstläufer wird, war uns klar. So bereiteten wir uns im Vorfeld konzentriert auf die wJSG vor.

Anfangs waren die Gäste wacher und gingen mit 0:2 in Führung. Doch mit der Dauer der Partie konnten wir uns etablieren und sogar eine 9:6 Führung – Mitte der 2. Halbzeit – rausspielen. Ein Garant dafür war Anna-Lena Reese, die ihre 4 Siebenmeter sicher verwandeln konnte und auch im Positionsangriff überzeugte. Leider konnten wir in den darauffolgenden Angriffen unsere Qualität nicht mehr abrufen, was bestraft wurde. Dadurch konnten die Gäste bis zur Halbzeit eine 14:17 Führung rausspielen.

In der Halbzeitpause war die Divise klar: Wir müssen bis zum Schluss kämpfen, um Punkte einzufahren!

Die zweite Hälfte startete für uns besser als die erste. Wir konnten den Rückstand aufholen und zum 18:18 ausgleichen. Einen maßgeblichen Anteil daran hatten Hanna Happe und Kim Hering die die Verantwortung übernahmen und uns zurück brachten. Leider hat diese Aufholjagd auch viel Kraft gekostet. Dies haben die Gäste dann gnadenlos ausgenutzt und gingen wieder mit 21:24 in Führung. Doch auch davon haben wir uns nicht beeindrucken lassen und haben kurz vor Schluss ein 27:27 rausgeholt. Leider waren wir dann zu nervös, die Gegner konnten einen Ball abfangen und dadurch die Partie letztlich mit einem Tor gewinnen. Dennoch haben sich die Mädels nie aufgeben und bis zum Umfallen für den Erfolg gekämpft. Somit ein Kompliment an jede einzelne Spielerin.

Unser nächster Gegner ist die HSG Wettenberg. Da heißt es die Sachen, die gut waren, wieder so umzusetzen, die Fehler aus der Partie zu erkennen und möglichst abzustellen.

Bis dahin, eure Weibliche C-Jugend

Torschützen: Reese 9, Happe 5, Hering 5, Sophia Rest 3, Berger 2, Pok 2, Lefringhausen 1

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.