TSV Korbach  | Handball

Zweitplatzierter TSV Korbach erwartert in Handball-Landesliga HSC Landwehrhagen

©


Pflichtaufgabe gegen Letzten

Von Werner Spitzkopf

Korbach. „Wir respektieren unseren Gegner, aber wir entscheiden selbst, ob wir gewinnen oder verlieren“, sagt Korbachs Spielertrainer Florian Ochmann vor dem Spiel des Zweiten gegen Landwehrhagen morgen um 16.30 Uhr in der Kreissporthalle, bei dem ein Sieg für den TSV Pflicht ist. „Das sind wir unserem Publikum schuldig“, sagt der Coach auch vor dem Hintergrund der überrascherden 34:35-Pleite bei der HSG Hofgeismar/Grebenstein.

An den im Spiel in Hofgeismar offen gelegten Baustellen in Abwehr und Angriff hat Ochmann mit seinem Team in der Vorbereitung hart gearbeitet. So ist der Coach zuversichtlich, dass bei seinen Jungs morgen die Einstellung stimmt und sie hoch konzentriert agieren werden.

Ochmann: „Schnell spielen“

„Wir wollen wieder einen schnellen Handball spielen und aus unseren Auslösehandlungen mit Druck und gutem Timing auf die generische Abwehr einwirken“, sagt der Coach.

Bis auf die Langzeitverletzten Mark Potthof und Sebastian Wrzosek treten die Kreisstädter mit dem kompletten Kader an. „Wenn uns alles gelingt, was wir uns vorgenommen haben, werden wir auch gewinnen“, sagt Ochmann.

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.